Der Ablauf der EN 60950-1 und die Folgenormen

Nach mehrmaliger Verlängerung der Übergangsfristen, wird zum 20.12.2020 die Norm EN 60950-1 endgültig zurückgezogen. Ab diesen Zeitpunkt ist allein die EN 62368-1, die offizielle Nachfolgenorm der EN 60950-1, für den Nachweis der elektrischen Sicherheit von Audio-, Video-, Telekommunikations- und IT Geräten zulässig.

Die EN 60950-1, Produktfamiliennorm für IT Equipment und Geräte der Bürokommunikation, war die in Europa seit Jahrzehnten dominierende Norm für die Gerätesicherheit von elektronischen Schaltnetzteilen und DC/DC Wandlern. Neben dem Fakt, dass es keine eigene Norm für elektronische Stromversorgungen mit branchenübergreifender Akzeptanz gibt, liegt der Ursprung dafür auch an der frühen Verwendung von Schaltnetzteilen in diesem Produktsegment und in der Bewertung unterschiedlicher Aspekte der Gerätesicherheit. Obwohl EN 60950-1 wenig auf die Anforderungen im industriellen Umfeld eingeht, wurde diese Norm bis heute auch für die Bewertung der überwiegenden Mehrzahl industrieller Stromversorgungen verwendet.

Die Digitalisierung verwischt zunehmend die Grenzen zwischen Audio/Video und IT Produkten. Die Einführung der EN 62368-1 als gemeinsamen Standard für beide Produktkategorien ist die normative Antwort auf diese Entwicklung. Mit EN 62368-1 erfolgt erstmalig auch eine risikobasierte Bewertung der Gerätesicherheit von diesen Produkten.

Neben der EN 62368-1 existiert noch eine Vielzahl von diversen Produktfamiliennormen, die zur Sicherheitsbewertung einer Stromversorgung herangezogen werden können, zum Beispiel die EN 60335-1 für Haushaltsgeräte, die EN 60601-1 für Medizintechnik oder die EN 61010-1 für elektrische Mess-, Steuer-, Regel- und Laborgeräte.

Normen+Fragezeichen

MTM Power als Hersteller hochwertiger industrieller Stromversorgungen, sieht seine Kunden und deren Anwendungen hauptsächlich im industriellen Umfeld. MTM Power hat sich deshalb dafür entschieden, den Nachweis der Gerätesicherheit in Zukunft mehrheitlich nach der EN 61010-1 zu erbringen und die EN 62368-1 für Produkte anzuwenden, deren Applikationen im Geltungsbereich dieser Produktfamiliennorm liegen. Die EN 61010-1 besitzt den Status einer harmonisierten Norm und kann zur Erklärung der Konformität mit der Niederspannungsrichtlinie herangezogen werden.

MTM Power hat schon frühzeitig, parallel zur EN 60950-1, mit der Umstellung auf die EN 62368-1 und die EN 61010-1 begonnen. Dies garantiert, dass auch nach Ablaufen der EN 60950-1, alle angebotenen Geräte einen gültigen Nachweis der Gerätesicherheit entweder nach EN 61010-1 oder EN 62368-1 besitzen werden und die CE-Konformität vollständig gewährleistet ist.

Die aktuelle Ausgabe der EN 62368-1 (Second Edition) erlaubt darüber hinaus die weitere Verwendung von nach IEC 60950-1 geprüften Komponenten in Endgeräten, dies betrifft zum Beispiel auch Netzteile oder DC/DC Wandler.

Haben Sie Fragen zu diesem Thema? Wir unterstützen Sie gern, rufen Sie bitte unter 036705 688-0 an oder senden Sie uns eine E-Mail an: standards@mtm-power.com

Informationen zum Download als PDF.

TOP